Salzburg (Klosterkirche Maria Loreto)

zurück

Salzburg - Ansicht (PP 21.9.2020)

Ansicht

Salzburg - Ansicht (Ansicht)

Ansicht linke Prospekthälfte

Salzburg - Ansicht linke Prospekthälfte (Ansicht linke Prospekthälfte)

Salzburg - Spieltisch (PP 9/2020)

Spieltisch zwischen den Orgelkästen

Salzburg - Spieltisch zwischen den Orgelkästen (Spieltisch zwischen den Orgelkästen)

Salzburg - Altar (PP 9/2020)

Salzburg - Pfeifenwerk Hauptwerk (PP 9/2020)

Salzburg - Pfeifenwerk Hauptwerk 2 (PP 9/2020)

Salzburg - Pfeifenwerk 2. Manual (PP 9/2020)

Salzburg - Diskant Pedalwerk (PP 9/2020)

Salzburg - Balg Hauptwerk (PP 9/2020)

Salzburg - Kegellade 1. Manual von unten (PP 9/2020)

  • vorheriges
  • nächstes

Basisdaten

Pfarre/InstitutionKloster St. Maria Loreto, 5020 Salzburg
GebäudeKlosterkirche Maria Loreto, Salzburg
StandortEmpore
Baujahr1965
Orgelbauer Dreher & Reinisch (Salzburg-Parsch)

Beschreibung

1965 zeittypischer Neubau auf elektropneumatischen Kegelladen durch Dreher & Reinisch. Wie bei dieser Firma üblich ist die Orgel recht laut und nur grob vorintoniert. Die Orgel verteilt sich auf zwei links und rechts des rückwärtigen Fensters befindliche Freipfeifenprospekte. Der Spieltisch steht zwischen beiden Gehäusen.

2011 Reinigung, neuer Gebläsemotor und Tausch aller Membranen durch Orgelbau Roland Hitsch, Salzburg.

2020 Reinigung, neue Balgbespannungen und Erneuerung der Relaisbälge wie der elektrischen Anlage (Einzeltonabsicherungen usw.) durch Orgelbau Alois Linder, Nußdorf a. Inn.

Gehäuse

Gehäusebauer Dreher & Reinisch (Salzburg-Parsch)
Baujahr1965

Spielanlage

Standortfreistehend
Pedaltypparallel
Tastenumfang der ManualeC-g3
Tastenumfang des PedalsC-f1
Anzahl der Register14
Stimmunggleichstufig
Tonhöhe440Hz bei 12,5°C
Gebläseelektrisch, Ventus
Spielhilfen

Koppeln (II/I, I/P, II/P). Automatisches Pedal an, Freie Kombination, Tutti, Auslöser, Handregister ab (Als Drücker unter I.). Crescendo ab (als Fußpiston).

WindladentypKegellade
BalganlageZwei Schwimmerbälge
Spieltrakturelektro-pneumatisch
Registertrakturelektro-pneumatisch

Disposition

I. Hauptwerk

Prinzipal 8'
Holzflöte 8'
Oktav 4'
Kleingedackt 4'
Oktav 2'
Mixtur III 1 1/3'

II. Nebenwerk

Gedackt 8'
Salizional 8'
Prästant 4'
Rohrflöte 4'
Gemshorn 2'
Cimbel III 1'

Pedalwerk

Subbass 16'
Oktavbass 8'
Flötenbass 4'