Lamprechtshausen (Pfarrkirche Hl. Martin)

zurück

Ansicht

Lamprechtshausen - Ansicht (Ansicht)

  • vorheriges
  • nächstes

Basisdaten

Pfarre/InstitutionPfarre Lamprechtshausen, 5112 Lamprechtshausen
GebäudePfarrkirche Hl. Martin, Lamprechtshausen
StandortEmpore
Baujahr2004
Orgelbauer Fritz jun. Mertel (Gnigl)

Beschreibung

2004 Neubau durch Fritz Mertel. Teile der Orgel wurden durch Fa. Laukhuff, D-Weikersheim zugeliefert. Etwas irritierend wirkt das aus Einzelchören bestehende Cornet im Hauptwerk.

Gehäuse

Gehäusebauer Fritz jun. Mertel (Gnigl)
Baujahr2004

Spielanlage

Standortfreistehend
Pedaltypparallel
Tastenumfang der ManualeC-g3
Tastenumfang des PedalsC-f1
Anzahl der Register23
Gebläseelektrisch
Spielhilfen

SW/HW, HW/P, SW/P, Tuttiknopf, Setzeranlage

WindladentypSchleiflade
BalganlageSchwimmerbälge
Spieltrakturmechanisch
Registertrakturelektrisch

Disposition

I. Hauptwerk

Prinzipal 8'
Rohrflöte 8'
Dulciana 8'
Oktave 4'
Nachthorn 4'
Cornett 2 2/3'
Oktave 2'
Cornett 2'
Cornett 1 3/5'
Mixtur IV 1 1/3'

II. Schwellwerk

Gedackt 8'
Gambe 8'
Prästant 4'
Flöte 4'
Nasat 2 2/3'
Blockflöte 2'
Terz 1 3/5'
Zimbel II 1'
Oboe 8'
Tremulant

Pedalwerk

Subbass 16'
Oktavbass 8'
Choralbass 4'
Holzposaune 16'