Neumarkt am Wallersee (Pfarrkirche Hl. Nikolaus)

zurück

Neumarkt Stadtpfarrkirche 1

Neumarkt am Wallersee - Neumarkt Stadtpfarrkirche 1 (Neumarkt Stadtpfarrkirche 1)

Neumarkt, Spieltisch

Neumarkt am Wallersee - Neumarkt, Spieltisch (Neumarkt, Spieltisch)

Neumarkt, Unterseite Laden

Neumarkt am Wallersee - Neumarkt, Unterseite Laden (Neumarkt, Unterseite Laden)

Neumarkt, Haskellkröpfe im Salicional

Neumarkt am Wallersee - Neumarkt, Haskellkröpfe im Salicional (Neumarkt, Haskellkröpfe im Salicional)

  • vorheriges
  • nächstes

Basisdaten

Pfarre/InstitutionStadtpfarrkirche, 5202 Neumarkt am Wallersee
GebäudePfarrkirche Hl. Nikolaus, Neumarkt am Wallersee
StandortEmpore
Baujahr1949
Orgelbauer Dreher & Flamm (Salzburg-Parsch)

Beschreibung

Das Werk war von der Salzburger Firma Dreher & Flamm in der unmittelbaren Nachkriegszeit erbaut und am 23.10.1949 geweiht worden. (lt. Sbg. Volkszeitung vom 24.10.49) Vermutlich war das Werk zunächst mit pneumatischer Traktur erstellt worden. Teile des Gehäuses und viele Pfeifen stammen noch aus dem Vorgängerinstrument Albert Maurachers. Generell ist das Pfeifenwerk aber sehr uneinheitlich, die Orgel für die Erbauerfirma typisch laut und grob intoniert. Die Kegelladen wurden neu erstellt, ebenso die beiden Schwimmerbälge. Violon 16' besitzt im Bass Huckepackpfeifen zu 5 1/3'.

1971 wurde ein neuer Laukhuff-Spieltisch eingebaut und die Traktur durch Dreher & Reinisch elektrifiziert. 2017 erfolgte eine Ausreinigung durch Orgelbau Alois Linder, Nussdorf am Inn. Dabei wurden die Bälge neu beledert, die Trakturkabel teilweise erneuert, Verstärkerschaltungen, Einzeltonabsicherungen und ein neues Gebläse installiert.

Gehäuse

Gehäusebauer Dreher & Flamm (Salzburg-Parsch)
Baujahr1949

Spielanlage

Standortfreistehend, seitlich
Pedaltypparallel
Tastenumfang der ManualeC-g3
Tastenumfang des PedalsC-f1
Anzahl der Register22
Gebläseelektrisch
Spielhilfen

Manualkoppel II/I, Pedalkoppel II, Pedalkoppel I, Hochoktavkoppel II/I (ausgebaut), Crescendowalze, 1 freie Kombination. Druckknöpfe: Auslöser, Tremolo II. Man., Handregister ab, Crescendo ab, Tutti, Freie Kombination.

WindladentypKegellade
BalganlageSchwimmerbälge
Spieltrakturelektro-pneumatisch
Registertrakturelektro-pneumatisch

Disposition

Hauptwerk

Prinzipal 8'
Bordun 8'
Octav 4'
Zartflöte 4'
Quinte 2 2/3'
Octav 2'
Terz 1 3/5'
Sesquialtera II (Kollektivzug)
Mixtur V-VI 1 1/3'

Nebenwerk

Hohlflöte
Quintatön 8'
Salicional 8'
Prinzipal 4'
Gedackt 4'
Gemshorn 2'
Quinte 1 1/3'
Rauschpfeife II (Kollektivzug)
Cymbel III 1'

Pedalwerk

Kontrabass 16'
Subbass 8' (ist 16')
Octavbass 8'
Choralbass 4'