Stumm (Pfarrkirche Hl. Rupert)

zurück

Stumm - Ansicht

Ansicht

Stumm - Ansicht (Ansicht)

Spieltisch

Stumm - Spieltisch (Spieltisch)

Stumm - Spieltisch

Stumm - Spieltisch

Registerzüge rechts

Stumm - Registerzüge rechts (Registerzüge rechts)

Registermechanik

Stumm - Registermechanik (Registermechanik)

Wellenbrett 1. Manual

Stumm - Wellenbrett 1. Manual (Wellenbrett 1. Manual)

Winkel 2. Manual

Stumm - Winkel 2. Manual (Winkel 2. Manual)

Unterseite Manuallade

Stumm - Unterseite Manuallade (Unterseite Manuallade)

Posaune 8'

Stumm - Posaune 8' (Posaune 8')

Detail Posaunenbass

Stumm - Detail Posaunenbass (Detail Posaunenbass)

Pfeifenwerk Manuale

Stumm - Pfeifenwerk Manuale (Pfeifenwerk Manuale)

Pfeifenwerk 2. Manual

Stumm - Pfeifenwerk 2. Manual (Pfeifenwerk 2. Manual)

Pfeifenwerk 2. Manual

Stumm - Pfeifenwerk 2. Manual (Pfeifenwerk 2. Manual)

  • vorheriges
  • nächstes

Basisdaten

Pfarre/InstitutionPfarre Stumm, 6275 Stumm
GebäudePfarrkirche Hl. Rupert, Stumm
StandortEmpore
Baujahr1887
Orgelbauer Franz Weber (Oberperfuß, Tirol)

Beschreibung

1918 neuer Zinkprospekt durch Matthäus Mauracher jun. Salzburg & Graz. 1987 Neubau des Balges aus Dreischichtplatten. 1994 Einbau stilfremder Klaviaturen mit Grenadillbelag und grundlegender Umbau von Abstrakten, Wellenbrettern etc. inkl. selbstspannender Traktur durch Orgelbau Erler, Schlitters.

2012 Restaurierung durch Orgelbau Erler, Schlitters, dabei wurden der Balg von 1987, wie auch die Klaviaturen und Trakturteile von 1994 beibehalten. Der labiale Dulcian 8' wurde einem Weber'schen Original von 1893 in der Orgel von Oberleutschach nachgebaut. Derzeit (2020) ist das Werk stark von Schimmel befallen aber voll spielbar.

Gehäuse

Gehäusebauer Franz Weber (Oberperfuß, Tirol)
Baujahr1887

Spielanlage

Standortfreistehend
Pedaltypverkürzt
Tastenumfang der ManualeC-f3
Tastenumfang des PedalsC-f°
Anzahl der Register18
Gebläseelektrisch
Spielhilfen

II/I, I/P, II/P (als Fußtritte)

WindladentypSchleiflade
BalganlageEinfaltenbalg
Spieltrakturmechanisch
Registertrakturmechanisch

Disposition

I. Hauptwerk

Prinzipal 8'
Ripienflöte 8'
Viola baritona 8'
Oktave 4'
Flöte 4'
Quint 2 2/3'
Oktave 2'
Mixtur mojor (!) 2'

II. Nebenwerk

Geigenprinzipal 8'
Bourdon 8'
Dulcian 8'
Gemshorn 4'
Flageolett 2'

Pedalwerk

Subbass 16'
Octavbass 8'
Nassard 6 2/3' (!)
Cornett 2 2/3'
Posaune 8'