Muhr (Pfarrkirche Hl. Rupert)

zurück

Ansicht

Muhr - Ansicht (Ansicht)

Salicional in typischer Mauracherbauart mit Kastenbart

Muhr - Salicional in typischer Mauracherbauart mit Kastenbart (Salicional in typischer Mauracherbauart mit Kastenbart)

Pfeifenwerk

Muhr - Pfeifenwerk (Pfeifenwerk)

Pfeifenwerk

Muhr - Pfeifenwerk (Pfeifenwerk)

Pedalkoppel als verschiebbares Wellenbrett

Muhr - Pedalkoppel als verschiebbares Wellenbrett (Pedalkoppel als verschiebbares Wellenbrett)

Ventile Manualwerk

Muhr - Ventile Manualwerk (Ventile Manualwerk)

Ansicht

Muhr - Ansicht (Ansicht)

Spieltisch

Muhr - Spieltisch (Spieltisch)

  • vorheriges
  • nächstes

Basisdaten

Pfarre/InstitutionPfarre Muhr, 5583 Muhr
GebäudePfarrkirche Hl. Rupert, Muhr
StandortEmpore
Baujahr1890
Orgelbauer Albert Mauracher (Salzburg-Mülln)

Beschreibung

Das Werk ist eine der sehr seltenen Schleifladenorgeln Albert Maurachers aus dem Jahre 1890 (Opus 17), wobei dieser ein älteres Gehäuse nutzte. 1928 kam eine zusätzliche, unschöne und aus erstaunlich minderwertigem Zinkmaterial hergestellte neue seitliche Prospektfront hinzu. Früher war hier lediglich eine Holzfüllung. Auf der eigentlichen Prospektseite wurden nur die klingenden Prospektpfeifen in Zink erneuert, die stummen Seitenfelder wohl aus Kostengründen mit einem Tuch verspannt. Um 1970 Einbau eines Gebläsemotors. Das äußerst solide und hochwertig gearbeitete Werk ist derzeit in einem desolaten Zustand, das Pedalregister ist gar nicht mehr spielbar.

Gehäuse

Gehäusebauer unbekannt
Baujahrunbekannt

Spielanlage

Standortangebaut
Pedaltypverkürzt
Tastenumfang der ManualeC-f3
Tastenumfang des PedalsC-a°
Anzahl der Register7
Gebläsemechanisch und elektrisch
Spielhilfen

Pedal-Coppel (als Registerzug)

WindladentypSchleiflade
BalganlageDoppelfaltenbalg
Spieltrakturmechanisch
Registertrakturmechanisch

Disposition

Manualwerk

Principal 8'
Bordun 8'
Salicional 8'
Octav 4'
Floete 4'
Mixtur 2'

Pedalwerk

Subbaß 16'