Kössen (Pfarrkirche Hll. Petrus und Paulus)

zurück

Ansicht

Kössen - Ansicht (Ansicht)

Spieltisch

Kössen - Spieltisch (Spieltisch)

Firmenschild

Kössen - Firmenschild (Firmenschild)

Pfeifen im Schwellwerk

Kössen - Pfeifen im Schwellwerk (Pfeifen im Schwellwerk)

  • vorheriges
  • nächstes

Basisdaten

Pfarre/InstitutionPfarre Kössen, 6345 Kössen
GebäudePfarrkirche Hll. Petrus und Paulus, Kössen
Standort2. Empore
Baujahr1930
Orgelbauer Franz Reinisch's Orgelbauanstalt, inh. Karl Reinisch (Steinach)

Beschreibung

1930 durch Reinisch mit pneumatischen Taschenladen erbaut. Um 1960 Umdisponierung durch Dreher & Reinisch, Salzburg. 1999 Instandsetzung und Rückführung der Disposition durch Orgelbau Kuhn AG, CH-Männedorf. Die Mixtur weist einen Septimchor auf. Zwischen den Registerwippen befinden sich metallene Hebel, mit denen man die Registerwippen des jeweiligen Werks in die Aus-Position befördern kann, quasi ein Nullsteller wie bei den heutigen Setzeranlagen. Die Funktion der Pneumatik ist relativ langsam. Das sehr kräftig intonierte Werk leidet derzeit (2020) unter Schimmelbefall. Das Leder der Taschen ist noch von 1930 und zeigt bedauerlicherweise immer wieder Ausfälle.

Gehäuse

Gehäusebauer Franz Reinisch's Orgelbauanstalt, inh. Karl Reinisch (Steinach)
Baujahr1930

Spielanlage

Standortfreistehend
Pedaltypparallel
Tastenumfang der ManualeC-f3
Tastenumfang des PedalsC-d1
Anzahl der Register23
Gebläseelektrisch
Spielhilfen

Koppeln (II/I, I/P, II/P, Sub II/I, Super II/I, Super I), Feste Kombinationen P, MF, F, T, PL, Crescendo ab, Zungen ab, Automat. Pedalumschaltung ab.

WindladentypTaschenlade
BalganlageDoppelfaltenbalg
Spieltrakturpneumatisch
Registertrakturpneumatisch

Disposition

I. Hauptwerk

Bourdon 16'
Prinzipal 8'
Tibia 8'
Gamba 8'
Salicional 8'
Oktav 4'
Rohrflöte 4'
Piccolo 2'
Mixtur V 2 2/3'
Trompete 8'

II. Schwellwerk

Geigenprinzipal 8'
Lieblich Gedeckt 8'
Quintatön 8'
Aeoline 8'
Vox coelestis 8'
Konzertflöte 4'
Cornettino IV
Krummhorn 8'

Pedalwerk

Violonbass 16'
Subbass 16'
Zartbass 16' (Transmission Hauptwerk)
Oktavbass 8'
Posaune 16'