Kundl (Pfarrkirche Maria Himmelfahrt)

zurück

Ansicht

Kundl - Ansicht (Ansicht)

Ansicht 2

Kundl - Ansicht 2 (Ansicht 2)

Spielschrank

Kundl - Spielschrank (Spielschrank)

Pfeifenwerk Rückpositiv

Kundl - Pfeifenwerk Rückpositiv (Pfeifenwerk Rückpositiv)

Krummhorn in franz. Bauart

Kundl - Krummhorn in franz. Bauart (Krummhorn in franz. Bauart)

Registerzüge

Kundl - Registerzüge (Registerzüge)

  • vorheriges
  • nächstes

Basisdaten

Pfarre/InstitutionPfarre Kundl, 6250 Kundl
GebäudePfarrkirche Maria Himmelfahrt, Kundl
StandortEmpore
Baujahr1991
Orgelbauer Rieger , Rieger Orgelbau GmbH (Schwarzach)

Beschreibung

1926 war in das von ca. 1680 stammende Gehäuse von Karl Reinisch als Opus 139 eine neue Orgel eingebaut worden. Das Rückpositiv stammt aus dem 18. Jahrhundert und war seitdem stumm. Die Disposition lautete lt. Bericht des BDA vom 22.11.1989:

Hauptwerk C-f3: Bourdon 16', Principal 8', Gamba 8', Tibia 8', Salicional 8', Octav 4', Rohrflöte 4', Piccolo 2', Mixtur 2 2/3', Trompete 8'

Schwellwerk C-f3: Geigenprincipal 8', Aeoline 8', Vox Coelestis 8', Lieblich Gedeckt 8', Quintatön 8', Konzertflöte 4', Violine 4', Cornett, Oboe 8'

Pedalwerk C-d1: Violonbass 16', Subbass 16', Gedecktbass 16', Octavbass 8', Cello 8', Posaune 16'

Div. Oktavkoppeln etc..

1961 Sanierung durch Reinisch-Pirchner. 1990/91 Neubau durch Rieger im historischen Gehäuse. Die Orgel ist sehr kraftvoll intoniert. Alle Zungen sind in französischer Bauart ausgeführt. Altes Pfeifenwerk wurde nicht wiederverwendet.

Gehäuse

Gehäusebauer unbekannt
Baujahrunbekannt

Spielanlage

StandortSpielschrank
Pedaltypparallel
Tastenumfang der ManualeC-g3
Tastenumfang des PedalsC-f1
Anzahl der Register21
Gebläseelektrisch
Spielhilfen

I/II, I/P, II/P als Tritt und Zug.

WindladentypSchleiflade
BalganlageSchwimmerbälge
Spieltrakturmechanisch
Registertrakturmechanisch

Disposition

I. Rückpositiv

Copl 8'
Principal 4'
Rohrflöte 4'
Gemshorn 2'
Sesquialtera II 2 2/3'
Scharff III 1'
Krummhorn 8'
Tremulant

II. Hauptwerk

Gedackt 16'
Principal 8'
Flöte 8'
Viola 8'
Octav 4'
Nachthorn 4'
Quint 2 2/3'
Octav 2'
Mixtur IV 1 1/3'
Trompete 8'

Pedalwerk

Subbaß 16'
Octavbaß 8'
Choralbaß 4'
Bombarde 16'