Radstadt (Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt)

zurück

Ansicht

Radstadt - Ansicht (Ansicht)

Spielschrank

Radstadt - Spielschrank (Spielschrank)

Register links

Radstadt - Register links (Register links)

Register rechts

Radstadt - Register rechts (Register rechts)

Schwellwerk

Radstadt - Schwellwerk (Schwellwerk)

  • vorheriges
  • nächstes

Basisdaten

Pfarre/InstitutionPfarre Radstadt, 5550 Radstadt
GebäudeStadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt, Radstadt
StandortEmpore
Baujahr2004
Orgelbauer Georg Westenfelder (Lintgen)

Beschreibung

Das Werk ersetzte eine 1955 von Dreher & Reinisch erbaute Kegelladenorgel. 2017 Sanierung und Stabilisierung zahlreicher umgeknickter/eingesackter Zungenbecher und Kröpfe durch Orgelbau Walter Vonbank, Murau. 2018 Nachintonation der in Holz ausgeführten tiefen Töne des Principalbasses durch dieselbe Werkstatt.

Gehäuse

Gehäusebauer Georg Westenfelder (Lintgen)
Baujahr2004

Spielanlage

StandortSpielschrank
Pedaltypparallel
Tastenumfang der ManualeC-g3
Tastenumfang des PedalsC-f1
Anzahl der Register32
Gebläseelektrisch
Spielhilfen

Koppeln: II/I, I/P, II/P

WindladentypSchleiflade
BalganlageDoppelfaltenbälge
Spieltrakturmechanisch
Registertrakturmechanisch

Disposition

Hauptwerk

Bourdon 16'
Principal 8'
Gedeckt 8'
Viola da Gamba 8'
Octave 4'
Spitzflöte 4'
Quinte 2 2/3'
Octave 2'
Terz 1 3/5'
Mixtur IV 1 1/3'
Trompete 8'

Schwellwerk

Quintade 16'
Harmonieflöte 8'
Rohrgedeckt 8'
Gambe 8'
Vox coelestis 8'
Principal 4'
Traversflöte 4'
Nasat 2 2/3'
Hohlflöte 2'
Terz 1 3/5'
Plein jeu IV 2'
Trompette harm. 8'
Oboe 8'
Tremulant

Pedalwerk

Principalbass 16'
Subbass 16'
Octave 8'
Octave 4'
Posaune 16'
Trompete 8'